Internationale Praxis

Die Studierenden am Kolping College haben die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen und praktische Fähigkeiten zu entwickeln nicht nur während des Unterrichts oder selbstständig, sondern auch während der Praxis am Kolping College, in verschiedenen anderen Organisationen und auch in den Unternehmen der Sozialpartner. Jedes Jahr bekommen einige Studenten die Gelegenheit, die Abschlusspraxis an den Institutionen des Internationalen Kolpingwerkes und ihrer Partner zu machen.
Letztes Schuljahr wurden dank der Kolping-Stiftung für Litauen “Freundeskreis” vier Studentinnen zum Praktikum geschickt. Diese Kolping-Stiftung für Litauen “Freundeskreis” finanziert auch das Studium von mehreren Studenten des Kolping College. Diese Initiative wird auch weiter fortgesetzt.

 

Kolpingo draugijos pasaulyje2

Das Kolping College, das zur großen internationalen Kolpinggemeinschaft angehört, die in 61 Ländern mehr als 600.000 Mitgliedern vereinigt, kann seinen Studenten die Praxisplätze fast in allen Ländern anbieten, wo das nationale Kolpingwerk vorhanden ist.
Da im Kolping College viel Aufmerksamkeit der Praxis geschenkt wird, muss man sich an die Worte von Adolf Kolping erinnern: “Während der Arbeit müssen körperliche und geistige Kräfte wachsen und nicht vermindern. Während der Ruhe und Entspannung müssen Körper und Geist die Kräfte nicht verlieren, sondern sie wiederherstellen und stärken. ” Wir freuen uns, dass alle Studenten, die von ihren Praxis im Ausland zurückkehren, nicht nur Berufserfahrung mitbringen, sondern neue Perspektive gewinnen und als Persönlichkeiten wachsen.

Gerda Gorelčenkaitė hat 2 Monate Praxis in Augsburg (Deutschland) in der Flüchtlingsunterkunft „Grandhotel Cosmopolis“ gemacht. “Diese Praxis hat mir sehr viel gegeben – nicht nur als zukünftiger Sozialarbeiterin, sondern auch als einem Menschen. Ich bin sehr froh, dass ich zu einem echten und respektierten Teammitglied von “Grandhotel Cosmopolis” geworden bin.
“Ich traf mehrere wunderbare, freie und kreative Menschen, die ich lieb gewonnen habe. Ich habe viel Erfahrung gesammelt, lernte mich an verschiedene Personen, neue Umstände und manchmal an sehr unerwartete Situationen anpassen ” – erzählte über ihre Erlebnisse junge Frau.
Sie behauptet, dass dank dieser Praxis manche von ihr bekannte Stereotypen zusammengebrochen sind. “Ich fühle mich sehr glücklich, dass ich die Möglichkeit hatte, an diesem wunderbaren Ort Praxis zu machen. Es waren zwar nur zwei Monate, aber sie haben mir viel gegeben. Ich weiß, ich werde dorthin noch mehrere Male fahren.“ – konnte Gerda gute Worte und positive Emotionen nicht verbergen.

 

Praktikum im Ausland ist eine der wichtigsten und der besten Möglichkeiten, die man während des Studiums bekommen kann, sagt Akvile Grinkevičiūtė, Studentin des Ökotourismus-Programms am Kolping College. Die junge Frau hat die Praxis beim regionalen Tourismusbüro in Augsburg, Deutschland, gemacht, das die Reisen durch die Region Augsburg organisiert. Die Studentin sagt, dass sie während der Praxis durch eine Vielzahl von Aufgaben und Beobachtungen viele nützliche Erfahrungen gesammelt hat. „Die Praxis hat mir eine Gelegenheit gegeben, mein Studienfach besser kennenzulernen und praktische Kenntnisse über das Spezifikum der regionalen Tourismusagentur zu gewinnen. Ich meine, dass bei der Wiederholung solch einer Gelegenheit ich ohne Zögern sie annehmen würde.“


Die Praxisleiter im Ausland schicken gute Rückmeldungen über die Studenten des Kolping College. Leiter der Abschlusspraxis der Studentin von Ökoturismus Deimante Gaigalaitė Shaun Smit vom Kolping Guest House und Konferenzzentrum in Südafrika hat in seiner Rückmeldung geschrieben: “… Deimante kam zum „Guest House“ als wir sehr beschäftigt waren. Februar und März waren die anspruchsvollsten Monate seit der Gründung von Guest House…Ich bin garantiert, dass alles, egal was sie in Zukunft zu tun beschließt, ihr sehr gut gelingen wird. Vielen Dank an alle, dank denen die Praxis von Deimante zur Realität geworden ist. Sie ist wirklich ein Juwel, und ich würde sie ab sofort einstellen, wenn sie jemals beschließt, nach Südafrika zu wechseln “.